Porzellane des 18. Jahrhunderts


Der Winter, Meissen. um 1750

Porzellanfigur (H. ca. 8,1 cm) in Form einer Männerbüste auf quadratischem Sockel. Bunt bemalt, teilweise gold staffiert. Modell von Johann Joachim Kaendler. Ohne Marke; Meissen, um 1750

 

Id-Nr.: 10/015  |  Preis: 350.- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Tasse mit Tierfabeln, Meissen 1750/1760

Halbkugelförmige Tasse (H. ca. 4,9 cm , Dm. ca. 7,7 cm), schalenförmige Untertasse (H. ca. 3,1 cm, Dm. ca. 13,5 cm). Beide Teile mit Goldrand. Schauseiten bunt bemalt mit Tierfabeln in Landschaft. Obertasse: Gans einen Wolf fütternd, Unterschale: der Wolf als Schäfer.

Vergl. Zur Malerei: Baucamp-Markowsky, Porzellandosen, München 1985: S.185, Nr.: 141. Dort auch einen Hinweis auf ein Meißner Kaffee- und Teeservice mit entsprechendem Tierfabeldekor aus dem Jahr 1763.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue Schwertermarke.

Id-Nr.: 18/012  |  Preis: 950.- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Große Platte „Gotzkowskyrelief“ , Meissen 1740

Rund gemuldet. Steigende Fahne mit gold staffiertem Lippenrand (Dm. ca. 30,5 cm) Spiegel bunt bemalt mit Blumenbouquet, umgeben von Reliefblüten und Streublumen.

Porzellan, verso unterglasurblaue Schwertermarke (rest.)

Id-Nr.: 18/017  |  Preis: 250.- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



kleine Schale, Meissen, um 1735

Kleine Schale (Dm. ca.12,1 cm), rund gemuldet, mit steigender Fahne. Außenwandung mit zitronengelbem Fond, purpur floral staffiert mit Vögeln und Insekten.

Spiegel purpur bemalt mit Schäfer in Landschaft, gesäumt von doppelten, eisenroten Ringlinien.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue Schwertermarke mit Ziffer „8.“

Meissen, um 1735

Id-Nr.: 17-037 | Preis:  280,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Tasse mit Landschaftsmalerei, Meissen 1774 / 1814

Halbkugelförmige Tasse (H.ca. 4,7 cm , Dm. ca. 8,1 cm), schalenförmige Untertasse (H. ca. 3,0 cm; Dm. ca. 13,4 cm) Beide Teile mit lachsroter Bordüre, gold gesäumt. Schauseiten bunt bemalt mit Architekturlandschaften und Personenstaffage.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue Schwertermarke mit Stern.

Id-Nr.: 17-036 | Preis:  440,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 Platte, Meissen, um 1780 .

Vierpassig ovale Schale (L. ca. 34,8 cm; B. ca. 26,0 cm). Fond. Im Spiegel ovale Medaillon; darin sechs Putten auf Wolken. Auf der Fahne vier ovale, goldgefasste Medaillons. Darin verschiedene sinnbildliche Darstellungen (Füllhorn, Tauben, Kreuz, Buch).

Schwertermarke mit Stern und Beizeichen in Blau; Meissen, um 1780

Id-Nr.: K-08-01-23 | Preis:  1.950,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Untertasse mit mythologischer Szene Meißen, 1. H. 18. Jh.

Schalenförmige Untertasse (Dm. ca. 13,0 cm) mit mythologischer Szene. Sepiamalerei mit Grün und Grau auf Glasur, Goldrand, im Spiegel Darstellung eines Giganten und weiterer Figuren nebst Schiff, runde Form, auf Standring.

Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnr. 64, min. Gold-/Farbberieb, Standring min. best.. Malerei in der Art von Ignaz Bottengruber. Vergl.: Stefan Bursche, Meissen, Steinzeug und Porzellan, Berlin 1980, S. 142 f.

Id-Nr.: 16/013 | Preis:  650,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Schale mit Hausmalerei, Meissen, um 1750

Rund gemuldet (Dm. ca. 13,2 cm). Steigende Wandung mit Goldspitzenbordüre. Spiegel bunt bemalt mit mythologischer Szene, verso beschrifet: „SATURNUS“. Hausmalerei wohl von Franz Mayer / Preßnitz

ID-Nr.: 16/060 | Preis: 750,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Unterschale im Blaudekor, Meissen, um 1730/1750 .

Kleiner schalenförmiger Teller mit (H. ca. 2,8 cm; Dm. ca. 11,8 cm) auf Standring. Relieffdekor „gebrochener Stab“. Kapuzienerbraune Aussenwandung. An der Lippe umlaufende Randbordüre in Unterglassurblau. Im Spiegel rundes Medaillon mit asiatischer Landschaft in Unterglassurblau umgeben von asiatischen Blütenzweigen.

Schwertermarke; Malermarke P und drei im Dreieck angeordnete Punkte. Meissen, um 1730/1750

Id-Nr.: K-05-01-24 | Preis:  220,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



großer Kerzenleuchter, Meissen, Marcolini, um 1780

Großer Kerzenleuchter (H. ca. 31,0 cm). Porzellan, weiß glassiert.

Schwertermarke mit Stern und einem Schleifstrich (Weißporzellan). Meissen, um 1780.

Id-Nr.: 17/026 | Preis:  850,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Kanne mit Puttenmalerei, Wien, um 1770/1780 

Birnenförmige Kanne (H. mit Deckel ca. 20,0 cm). Haubendeckel. Rocaillierter C-Henkel. Rocaillierter Schnabelausguss. Goldbordüren. Umlaufen bemalt mit Streublumen. Beide Schauseiten bemalt mit bunten Putten (beim Ostereiersuchen) in Landschaft.

Porzellan. Bindenschildmarke, Wien, um 1770/1780

Id-Nr.: 17/043 | Preis:  450,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Tasse mit antiken Köpfen, Wien, letztes Drittel 18. JH.

Bechertasse (H. ca. 6,1 cm, Dm. ca. 6,5 cm). Geflochtener Asthenkel. Schalenförmige Untertasse (H. ca. 3,5 cm, Dm. ca. 13,5 cm).

Beide Teile im bordeauxrotem Fond. In von Gold- und Perlenornamentik gerahmten Reserven bemalt mit antikem Kopf in schwarzcameaux.

Porzellan, am Boden unterglassurblaue Bindenschildmarke, Wien, letztes Drittel des 18. JH.

Henkel nicht sichtbar restauriert. Kleine Ergänzungen im Fond der Reserven. Kleine Rest. Lippe Unterschale. Fond etwas fleckig.

Id-Nr.: 17/041 | Preis:  480,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Becher, Wien, 2. Drittel 18. JH.

Becher mit Unterschale im "Tischchenmuster", Wien, 2. Drittel des 18. JH.

Id-Nr.: K-05-01-11 | Preis:  750,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Kanne, Wien um 1775

Birnförmige Kanne (H. ca. 18,2 cm), auf eingeschnürtem Standring. Geschweifter Ohrhenkel und kurze Schnaupe. Gewölbter Deckel mit aufbossiertem Birnenknauf. Beide Teile mit unterglasurblau gesäumtem Goldrand. Schauseiten bunt bemalt mit heimischen Vögeln in Landschaft, umgeben von Insekten.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue Schildmarke.

Id-Nr.: 18/014 | Preis:  320,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 

Koppchen mit Unterschale, Wien 1770

Halbkugelförmiges Koppchen (H. ca. 4,3 cm, Dm. ca. 7,4 cm), schalenförmige Untertasse (H. ca. 3,4 cm, Dm. ca. 13,2 cm). Beide Teile mit purpur staffiertem, gold gesäumtem Schuppendekor. Schauseiten purpur bemalt mit Blumenbouquets.

 

Porzellan, am Boden unterglasurblaue Schildmarke.

Id-Nr.: 18/016 | Preis:  260,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 4-tlgs. Solitär im „Atlasdekor“, Wien, um 1770 / 1775

Bestehend aus: Zwei unterschiedlich große, birnförmige Kannen (H. ca. 13,5 bzw. 15,2 cm), mehrpassiges

Henkeltablett (H. ca. 6,5 cm, B. ca. 31,0 cm, T. ca. 22,0 cm), Bechertasse (H. ca. 7,0 cm; Dm. ca. 7,4 cm) mit schalenförmige Untertasse (H. ca. 3,3 cm, Dm. ca. 13,3 cm). Alle Teile mit Goldrand und bunt gemaltem Atlantenmuster.

unterglasurblaue Schildmarke, Malererziffer „62“ für Franz Gartner.

Innenseite beider Deckel rest. Kleine Kanne mit min. wenig sichtbarem Haarriss.

Vergl.: Neuwirth, Wiener Porzellan, Wien, 1979: S. 309, Abb. 302 (zur Kannenform) b.z.w. S. 318, Abb. 316 (Tablett)

Id-Nr.: 14/039 | Preis:  1.450,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*

 



Schale, wohl Wien um 1730 / 1740

Rund gemuldet, mit steigender Wandung und Goldrand (Dm.ca. 12.2 cm). Schauseite mit Goldspitzenkartusche. Reserve bunt bemalt mit Reiter in Architekturlandschaft (wohl Hausmalerarbeit).

Porzellan, ohne Marke, eingeritzt „X“.

Vergl.: Österr: Mus. für angew. Kunst, Kat. neue Folge 3, Wiener Porzellan, Wien 1972, Tafel 25, Nr.: 150

Id-Nr.: 16/016 | Preis:  290,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*

 



Deckeldose, KPM-Berlin, um 1785

Balusterförmig (H. mit Deckel ca. 10,5 cm, Dm. ca. 11,0 cm). Gewölbter Deckel mit aufbossiertem Blütenknauf. Bunt bemalt mit Blumenbouquet bzw. blattgeschmücktem Buchstaben „W“. Standring und Lippenränder mit Pariser Silbermontur aus dem 19. Jh. 

Id-Nr.: 12/020 | Preis:  495,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 

Schenkschale, Berlin 1770 

Rund gemuldete Schale (H. ca. 3,0 cm; Dm. ca. 8,8 cm), mit v-förmigem Ausguss und goldstaffiertem Lippenrand. Spiegel bunt bemalt mit Blumenbouquet, umgeben von Streublumen und Insekten.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue Szeptermarke.

 

Seltenes Formstück

Id-Nr.: 18/018 | Preis:  290,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Tintenfass, Berlin 18./19. Jh. 

Walzenförmig, mit gewölbtem Sockel. Beide Teile auf den Schauseiten bunt bemalt mit Jagdszenen in Landschaft auf Rocailleterrassen. Standfuß und Ränder mit Silbermontur.

Porzellan, unterglasurblaue Szeptermarke. H. ca.9,5 cm, Dm. Ca. 6,9 cm

 Id-Nr.: 17/006 | Preis:  690,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Darstellung der vier Erdteile in zwei Figuren, Fürstenberg, um 1773                 2.

Modell von Anton Carl Luplau nach einem Modell von F.E. Mayer, Meissen, um 1750.  Fürstenberg, um 1773

Vgl.: Ausstellungskatalog Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig, Braunschweig 1988: S. 281, Abb. 219

 

Erdteilgruppe „Afrika und Asien“, Fürstenberg 1773

Zwei Kinderfiguren auf hochgewölbtem, rocaillereliefiertem, purpur und gold staffiertem Sockel, ausgestattet mit den Attributen von Afrika und Asien. Mittig ein ruhenderLöwe.

Porzellan, bunt bemalt, ohne Marke,  Ritzzeichen „150“, H. ca. 15,8 cm

 

Erdteilgruppe „Amerika und Europa“, Fürstenberg 1773

Zwei Kinderfiguren auf hochgewölbtem, rocaillereliefiertem, purpur und gold staffiertem Sockel, ausgestattet mit den Attributen von Amerika und Europa. Mittig ein Krokodil.

Porzellan, bunt bemalt, ohne Marke,  Ritzzeichen „150“, H. ca. 16,8 cm

Id-Nr.: 18/020, 18/021

Preis:  2.100,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Bettler, Fürstenberg, um 1773

Männliche Figur, barfüßig, auf dreipassigem, flachem Reliefsockel stehend.

Porzellan, bunt bemalt, ohne Marke.

Modell wohl von Anton Carl Luplau.

Vgl. S. Ducret, Bd. III, S. 128, Nr. 180

 

 

Id-Nr.: 18/022 | Preis:  350,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Teller, im "Wittelsbach-Dekor“; Frankenthal, um 1777

Teller (Dm. ca. 24,5 cm; H. ca. 4,0 cm) im "Wittelsbach-Dekor", bemalt mit bunten einheimischen Vögeln. CT-Marke und "77". Frankenthal, um 1777. Restauriert.

Id-Nr.: 02/010 | Preis:  480,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Platte, im "Wittelsbach-Dekor“; Frankenthal, um 1770

Runde Platte (Dm. ca. 28,6 cm; H. ca. 4,6 cm) im "Wittelsbach-Dekor", bemalt mit exotischen Vögeln. CT-Marke und "7". Frankenthal, um 1770. Restauriert

Id-Nr.: 04/001 | Preis:  540,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Gewürzschälchen, Frankenthal, um 1762/1770

Weibliche Figur (H. ca. 9,0 cm; L. ca. 11,3 cm) zwischen zwei Gewürzschälchen. Porzellan, bunt staffiert.

Im Korpus restauriert, zwei Hände, ein Fuß fehlen. Henkel der Gewürzschälchen fehlen.

CT-Marke in uglbl.; Frankenthal, um 1762/1770

Id-Nr.: 12/016 | Preis:  290,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*

 

 

 



Teller mit Generescenen, Strassburg, um 1770

Halbtiefer Teller (Dm. ca. 23,5 cm). Lippe mit Goldrändern, Fahne bemalt mit bunten Blumenbuketts. Im Spiegel sitzendes Paar in Waldlandschaft mit Felsen und Burgen.

Unterglassurblaue ICH- Marke und V 36 sowie Ritzmarken.

Strassburg (Joseph Hannong), um 1770. Standring min. bestossen.

Prov.: Auktion Dorotheum, Wien, 18. Oktober 2007, Nr.: 1513.

Schätzpreis 1.500.- € bis 2.500.- € / Paar

Id-Nr.: 17/021 | Preis:  420,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Teller mit Generescenen, Strassburg, um 1770

Halbtiefer Teller (Dm. ca. 23,5 cm). Lippe mit Goldrändern, Fahne bemalt mit bunten Blumenbuketts. Im Spiegel sitzendes Paar in Waldlandschaft mit Felsen und Burgen.

Unterglassurblaue ICH- Marke und V 36 sowie Ritzmarken.

Strassburg (Joseph Hannong), um 1770. Standring min. bestossen.

Prov.: Auktion Dorotheum, Wien, 18. Oktober 2007, Nr.: 1513.

Schätzpreis 1.500.- € bis 2.500.- € / Paar

Id-Nr.: 17/022 | Preis:  420,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*

 



Tasse mit Schwarzlotmalerei, Frankenthal, um 1787

Hohe Bechertasse mit Ohrenhenkel und originaler Untertasse. Schauseitig und im Spiegel der Untertasse eine schwarzgemalte Seelandschaft mit Architektur, goldstaffiert.

Restaurierung am Tassenrand. H. Tasse ca. 7,0 cm, ø Untertasse ca. 13,5 cm.

Carl-Theodor-Marke mit Jahresbezeichnung "87". Frankenthal, um 1787

Id-Nr.: 16/038 | Preis:  540,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Dudelsackspieler; Höchst 1760

Porzellanfigur (H.ca. 12,5 cm), weiß glasiert. Modell von Laurentius Russinger.

ohne Marke

nicht sichtbar rest.

Id-Nr.: 10/020 | Preis:  330.- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 18/010 Fünftlgs. Solitär, Höchst, um 1775 

Birnförmige Kanne (H. ca.14,0 cm), birnförmiger Milchgießer auf drei Füßen (H. ca. 9,0 cm), runde Zuckerdose (H. ca. 9,8 cm, Dm. ca.7,3 cm), Tasse mit Unterschale (Tasse: H. ca. 5,0 cm, Dm. ca. 5,1 cm , Unterschale H. ca. 2,9 cm, Dm. ca. 11,0 cm) und vierpassigem Tablett mit hochgezogener Wandung (H. ca. 2,5 cm, L. ca. 25,0 cm, T. ca. 18,5 cm).

Alle Teile dekoriert mit Tapetenmuster auf rosé Fond. Schauseiten mit hochovalen Goldkartuschen. Reserven graucamaieu bemalt mit spielenden Kindern.

Größe der Teile lassen auf ein Puppen- oder Kinderservice schließen.

Porzellan, Unterglasurblaue Radmarke., Höchst, um 1775/1780

Id-Nr.: 18/010| Preis:  3.850,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 Tasse mit Unterschale, Fulda 1780

Konische Tasse (H. ca. 6,0 cm, Dm. ca. 6,1 cm), konische Untertasse (H. ca. 3,0cm, Dm. ca. 11,2 cm). Beide Teile mit breitem Perlschuppendekor, beidseitig gold gesäumt.Schauseite der Tasse mit antikisierendem Bisquitreliefporträt, umrahmt von Perlfries.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue, bekrönte, ligierte, FF-Marke.

 

Vgl.: Katalog Vonderau-Museum, Fulda, Fulda 1994: S. 137, Tasse Typ 9 g, bzw. S. 160/61, Abb. 48, 50 (zum Dekor)

         KGM Frankfurt, 1983: S. 185, Nr. 303

Id-Nr.: 18/012| Preis:  1.450,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 Bechertasse mit Unterschale, Fulda 1770

Hohe Bechertasse (H. ca. 6,9 cm, Dm. ca. 6,8 cm), schalenförmige Untertasse (H. ca. 3,0 cm, Dm. ca. 13,7 cm). Beide Teile mit Goldrand. Schauseiten bunt bemalt mit Uferlandschaften, Architekturen und Personenstaffage.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue, bekrönte, ligierte FF-Marke, Presssmarke „IK“

Vgl.: Katalog Vonderau-Museum, Fulda, Fulda 1994: S. 168, Abb. 64, 65 (zur Malerei)

Id-Nr.: 18/011| Preis:  1.250,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 Tasse mit Unterschale, Fulda, um 1770

Halbkugelförmige Tasse (H. ca. 4,7 cm; Dm. ca. 6,7 cm), schalenförmige Untertasse (H. ca. 2,8 cm, Dm. ca. 12,5 cm). Beide Teile mit Goldrand. Schauseiten purpur bemalt mit Vasen in Landschaft.unterglasurblaue, bekrönte FF-Marke.Vergl.: Vonderau-Museum, Fulda, 1994: S. 156, Nr. 36

Id-Nr.: 14/036| Preis:  1.150,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



*Die angegebenen Preise unterliegen der Differenzbesteuerung ein Ausweis der hierin enthaltenen Mehrwertsteuer ist nicht möglich.

 

 


Schreiber-kunsthandel

Tel. +49 621 444 330

Augusta-Anlage 30, D . 68165 Mannheim

e.w.s.art@t-online.de


Webseiten-Erstellung und Online-Marketing: VIPiBook Corp.