Neuerwerbungen 2018/2019

kleines Pokalglas, deutsch, 18. JH

Pokalglas (H. ca. 16,0 cm) auf hohem Stiel. Farbloses Glas. In der Kuppa beschliffen mit zwei flammenden Herzen. 

 

Id-Nr.: 19/036  | Preis:  290,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Freundschaftstasse, KPM-Berlin, um 1803/1813 

Tasse in Campanerform (H. ca. 6,8 / 7,7 cm, Dm. ca. 6,8 cm). Bemalt mit großer Urnenvase in Landschaft. Flache Untertasse (H. ca. 2,6 cm, Dm. ca. 13,8 cm) im Spiegel beschriftet „Unsre Freundschaft währe bis dahin“

Blaue Szeptermarke, „3“ in rot KPM-Berlin, um 1803/1813

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

 

Id-Nr.: 19/035  | Preis:  360,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Tasse mit Unterschale Ludwigsburg, um 1780

Halbkugelförmige Tasse (H. ca. 5,6 cm, Dm. ca. 7,3 cm), schalenförmige Untertasse (H. ca, 3,3 cm, Dm. ca. 13,6 cm), Dekor „gebrochener Stab“. Beide Teile bunt bemalt mit asiatischem Floraldekor, („Reistrohhecke“) in Purpur und Gold. Bemalung minimal schadhaft; minimaler Chip Lippenrand Obertasse.

OT.: CC-Marke und Malermarke „L“ in purpur. Sammlungsetikett.

UT.: CC-Marke in uglbl., und Malermarke „W“ in purpur. Sammlungsetikett.

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

  

Id-Nr.: 19/034  | Preis:  280,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Porträttasse, wohl Pirkenhammer, um 1832 

Grosse Tasse (H. ca. 9,3 cm / 12,0 cm, Dm. ca. 10,2 cm), hochgezogener Henkel mit Vogelkopf, breite Goldränder. Auf der Schauseite in radiertem Gold ge fasstes Medaillon mit bestens gemaltem Mädchenporträt.

Flache Unterschale (H. ca. 3,2 cm, Dm. ca. 17,0 cm). Goldrand. Im Spiegel beschriftet und datiert 1831. Glassursprung an der Fahne.

Ohne Marke, wohl Pirkenhammer, um 1832. Unterschale wahrscheinlich ergänzt.

Provenienz: Privatsammlung Düsseldorf

 

Id-Nr.: 19/033  | Preis:  380,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Tasse, Antiker Männerkopf, Fulda um 1780 - 1785 

Halbkugelförmig Tasse (H.: ca. 5,0cm , Dm.: ca. 7,1cm) auf Standring. Lippenrand mit Goldbordüre und umlaufender floraler Bordüre in gold und grün. Schauseite der Tasse bemalt mit antikisierendem Männerkopf auf kardinalsrotem Fond, umrahmt von Girlanden. Goldbordüre über dem Standring.Schalenförmig Untertasse (H.: ca. 2,7cm, Dm.: ca.13,4cm) , Lippenrand mit Goldbordüre und umlaufender floralen Bordüre in gold und grün; abhängenden Girlanden

Beide Teile am Boden unterglasurblaue FF-Marke. Fulda um 1780-1785

Provenienz: Privatsammlung Düsseldorf

 

Id-Nr.: 19/031  | Preis:  750,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 Gärtnerin, Ludwigsburg, Ende 18. JH. 

Mädchenfigur (H. ca. 11,8 cm) mit Blumenkorb auf Landschaftssockel. Porzellan, bunt bemalt.CC-Marke mit Krone, ludwigsburg, 18. JH. 

 

 

Id-Nr.: 19/030  | Preis:  320,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*

 



Teller mit Blumenmalerei, Nymphenburg, um 1765

Teller (Dm. ca. 24,0 cm, H. ca. 3,3 cm); mehrfach gewellter Lippenrand mit abhängender Randbordüre. Große Streublumen und Insekten auf der Fahne. Im Spiegel mehrere Insekten

Pressmarke im Standring. Nymphenburg, um 1765

vergl.: Alfred Ziffer Nymphenburger Porzellan, Sammlung Bäuml, Seite 148 ff.

 

Id-Nr.: 19/029  | Preis:  390,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*




Tasse mit Früchtemalerei, wohl Brüssel-Etterbeek, um 1800 

Zylindrische Tasse (H. ca. 6,2 cm, Dm. ca. 6,3 cm). Umlaufende Goldornamentik. Auf der Schauseite farbig bemalt mt Früchtestillleben auf Steinplatte. Goldvolutenfries. Goldrand.

Konische Untertasse (H. ca. 2,7 cm, Dm. ca. 12,7 cm), umlaufende Golsornamentik auf der Fahne.

Henkel altrestauriert (gestiftet), kleinere Glassurrisse.

“ E „ in gold, wohl Brüssel-Etterbeek, um 1800

 

Id-Nr.: 19/028  | Preis:  240,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Ovaler Korb mit durchbr. Gitterrand, Niderviller, 18./19. JH 260.- €

Ovaler Korb (L.ca. 26,0 cm, B. Ca. 16,0 cm) mit durchbrochenem Gitterrand, blau-grün staffiert und in den Medaillons farbige gestreute Kornblumen. Eine Kornblüte stark versintert.

blaue CC-Marke und N 302 in blau.

 

Id-Nr.: 19/027  | Preis:  260,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Freundschaftstasse mit Untertasse , KPM Berlin, um 1795 

Zylindrisch H.: ca. 5,8 Dm. ca. 6,4 cm). Auf der Schauseite farbig bemalt mit Liebesgöttin an brennendem Urnenpiedestal, auf der Untertasse (H. ca. 3,0 cm, Dm. ca. 13,0 cm) Urnenvase zwischen Trauerweidenzweigen. Beschriftet "Immerwaehrende" (Liebe) "bis dahin". Ombrierter Perlfries. Goldrand. (Untertasse min. Randchip).

Blaue Szeptermarke. Braungemalte 3. KPM-Berlin, um 1795

 

Id-Nr.: 19/026  | Preis:  580,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Tasse mit Unterschale, Meissen, um 1760 

Halbkugelförmige Tasse (H. ca. 4,7 cm, Dm. ca. 7,7 cm), schalenförm ige Untertasse

(H. ca, 3,3 cm, Dm. ca. 13,4 cm). Beide Teile bemalt mit Blumendekor in Purpur.

 Unterglasurblaue Schwertermarke.

 

Id-Nr.: 19/024  | Preis:  140,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*

 



Teekanne, Ludwigsburg um 1793/95

Walzenförmige Kanne (H. 13,2 cm), auf drei kannelierten Füßen. Geschweifter, C-förmiger Henkel mit Löwenkopf und geschweifte Tülle. Abgerundete Schulter mit überstehendem Rand und gewölbtem Deckel mit Löwenknauf. Unterglasurblau bemalt mit

Strohblumenmuster.

Porzellan, am Boden unterglasurblau, bekrönte L-Marke, Ritzzeichen „K“. Sammlungsetikett. Malerei von G.G. Albert.

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

                       Kunsthandel Winnickes, Heidelberg 1980  

 

Id-Nr.: 19/020  | Preis:  495,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Teller „Bienenmuster“, Meissen, um 1740

Flacher Teller (Dm. ca. 24,0 cm). Steigende Fahne mit breitem, gold gesäumtem Korbflechtrelief. Spiegel bunt bemalt mit Bienenmuster.

Minimalster Chip / Produktiomsfehler am Lippenrand

Porzellan, am Boden ugl. Schwertermarke, Pressziffer „16“. Sammlungsetikett.

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

                       Kunsthandel Heinz Reichert, München 1986.

Vgl. Slg. H. Syz Collection, Washington 1979, Nr. 175.

 

 

Id-Nr.: 19/019  | Preis:  590,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Kanne mit Uferlandschaften, Höchst, um 1780

Walzenförmige Kanne (H. ca. 15,5 cm) auf rundem, eingeschnürtem Standfuß. Überstehender, geschweifter Henkel und kurzer, gebogter, kannelierter Ausguss. Gestufte Schulter mit überstehendem, gewölbtem Deckel mit Kugelknauf. Ränder gold gesäumt. Schauseite bunt bemalt mit Uferlandschaft und Personenstaffage.

Porzellan, unterglassurblaue Radmarke. Sammlungsetikett.

Restauriert am Henkelansatz

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

                       Kunsthandel Müller, Darmstadt 1963.

 

Id-Nr.: 19/018  | Preis:  560,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Kanne KPM-Berlin, um 1770

Birnförmige Kanne (H. ca. 14,8 cm) mit geschweiftem, rocaillereliefiertem J-Henkel und rocaillereliefierter, V-förmiger Schnaupe, gold staffiert. Überstehender, gewölbter Deckel mit Blütenknauf. Schauseiten bunt bemalt mit vergnüglichen Szenen in Landschaft.

Porzellan, am Boden ugl. Szeptermarke. Sammlungsetikett. (rest., Glasurriss in der Wandung)

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

                       Auktionshaus Metz, Heidelberg 1997.

 

 

Id-Nr.: 19/014  | Preis:  490,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Teller, Niderviller, um 1780

Flacher Teller (Dm. ca. 24,5 cm). Steigende Fahne mit gewelltem, gold staffiertem Lippenrand. Spiegel bunt bemalt mit Uferlandschaft und Personenstaffage, umgeben von Insekten.

Porzellan, unterglasurblaue, ligierte, bekrönte CC-Marke. Sammlungsetikett.

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

                        Kunsthandel Schloßmacher, 1963.

 

Id-Nr.: 19/013  | Preis:  260,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 

Kanne Ludwigsburg, um 1775

Birnförmige Kanne (H. ca. 17,3 cm) auf drei Volutenfüßen stehend. Geschweifter, C-förmiger Henkel und kurze, V-förmige Rocailleschnaupe. Überstehender, gewölbter Deckel mit aufbossiertemApfelknauf.

Ränder gold staffiert.

Schauseiten bunt bemalt mit Jagdhund bzw. mit Hirsch in Landschaft, vereinzelt umgeben von Streublumen.

Porzellan, unterglasurblaue, ligierte, bekrönte CC-Marke, Malerbuchstabe „B“, wohl für Johann Philipp Bechel. Sammlungsetikett.

Kleinere Restaurierung am Deckelrand.

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

 

                       Kunsthandel Heinz Reichert, Freiburg 1981.

 

Id-Nr.: 19/012  Preis:  1.100,- €  inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Prunkplatte Wien, um 1810 

Ovale Platte (H. ca. 4,5 cm, B. ca. 37,5 cm, T. ca. 30,5 cm) mit breiter Fahne. Fahne mit erhabenem, gold staffiertem Blattrelief und breiten Goldbändern von Perlfriesen gesäumt. Spiegel flächendeckend bunt bemalt mit Blumenbouquet auf braunem Fond.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue Schildmarke,

eisenrote Malerziffer „A73.“ Für Franz Lehrenbecher.

 

Id-Nr.: 19/009  | Preis:  1.150,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 

 Teekanne „Neuozierrelief“, KPM- Berlin, um 1775 

Kugelförmig, sich nach unten verjüngende Kanne (H. ca. 11,8 cm). Gebogter Asthenkel und geschweifte Asttülle. Innen liegender Deckel mit Blütenknauf. Umlaufend mit breitem Korbflechtrelief, Gelbfond und bunten Blumengirlanden. Schauseiten purpur bemalt mit schwebenden Putten auf Wolken.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue Szeptermarke. Sammlungsetikett.

Provenienz: Sammlung Alexander und Ilse Tafel, Weinheim

                        Kunsthandel Plötz-Peters, Berlin 2015

 

Id-Nr.: 19/010  | Preis:  1.150,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*

 



 Teller, Ludwigsburg, dat. 1785

Flacher Teller (Dm. ca. 24,0 cm) mit Ozierrelieff. Polychrome Landschaftsdarstellung auf Rocaillensockel. Innerhalb der Malerei auf der Säule datiert 1784.
Marke: unterglasurblaue CC-Marke,
Auf der Rückseite kleine, nicht sichtbarer Chip, Haarriss an der Fahne.

 

Id-Nr.: 19/006  | Preis:  295,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 

Deckeltasse mit Puttenmalerei, Meissen, 1763 bis 1774

Covered cup, painted with putti, Meissen, 1763 /1774

 

Halbkugelförmige Tasse (Dm. ca. 7,5 cm) mit gewölbtem Deckel. Goldener Lorbeerkranz und Goldschleife als Knauf. Schalenförmige Untertasse (H. ca. 2,7 cm, Dm. ca. 13,2 cm). Beide Teile bunt bemalt mit Blumenranken, Goldmalerei und –staffage. In vier Kartuschen Sepiamalerei mit allegorischen Putten-Darstellungen, auf roséfarbenem Fond.

Schwertermarke Meissen, um 1763-1774.

Kleinere Bestossungen/Restaurierungen am Deckelknauf. Brandriss am Henkel

Tasse, Porzellan, Meissen, 18, Jahrhundert

Cup and saucer, porcelain, Meissen, 18. century 

Id-Nr.: 19/001  | Preis:  680,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Tasse Kakimeon-Dekor, Meissen, um 1730/1735 

Halbkugelförmige Tasse (H. ca. 3,9 cm, Dm. ca. 6,9 cm), schalenförmige Untertasse (H. ca. 2,5 cm, Dm. ca. 12,1 cm).Beide Teile mit kapuzinerbraun staffiertem Lippenrand. Bunt bemalt mit Kakiemonblütenzweigen, gold überdekoriert.

Porzellan, unterglasurblaue Schwertermarke.

 

Id-Nr.: 18/046 | Preis:  420,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 Silhouettentasse, Berlin, um 1798 

Zylindertasse (H. ca. 6,1 cm, Dm. ca. 6,2 cm), konische Untertasse (H. ca. 2,8 cm, Dm. ca. 13,1 cm). Beide Teile mit breiten Goldspitzenbordüren. Tasse bemalt mit Doppel-Silhouette auf gelbem Fond. Untertasse in radierter Goldkartusche beschriftet: „Zum Andencken, den 25ten Septbr: 1798 Knoblauch“, bunt floral gesäumt.

Porzellan, unterglasurblaue Szeptermarke.

Id-Nr.: 18/045  | Preis:  1.150,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Zuckerdose, Fulda, um 1780

Flache runde Dose (H. m. Deckel ca. 7,4 cm; Dm. ca. 8,5 cm) auf drei geschweiften Füßen. Leicht überstehender, gewölbter Deckel. Ränder und Kartuschen gold gesäumt. Reserven bunt bemalt mit Bauernszenen. Freiräume bemalt mit Streublumen.

 

Porzellan, unterglasurblaue, bekrönte, FF-Marke.

Id-Nr.: 18/043 | Preis:  950,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 Suppenteller, Wien, um 1785 

Tiefer Teller (Dm. ca. 25,5 cm). Steigende, breite Fahne mit kapuzinerbraun staffiertem Lippenrand. Spiegel bunt bemalt mit Gemüse, Obst und Streublumen.

Porzellan. Unterglasurblaue Schildmarke, eisenrotes „S.“ und „25.“. Malerei von Johann Schmelzer. Kleiner Chip am Lippenrand.

 

Id-Nr.: 18/042| Preis:  280,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



Jahreszeitengruppe, Porzellan, Ludwigsburg, um 1770 

um einen Obelisk mit Vase als Bekrönung sitzen abwechselnd zwei männliche und zwei weibliche allegorische Figuren, die vier Jahreszeiten darstellend.

Porzellan, bunt bemalt. Am Boden bekrönte CC-Marke in blau. Ludwigsburg, um 1770. Modell von Johann Heinrich Schmidt. Höhe ca. 17,0 cm. Dieses Modell wurde in verschiedenen Ausführungen hergestellt.

Restauriert und bestossen.

Vergl.: Wanner Brandt, Nr.: 143

H.D. Flach, 1997, Nr.: 11 und 12

 

Id-Nr.: 18/035  | Preis:  950,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 

Tasse mit Vogelmalerei, Ludwigsburg, um 1775

Halbkugelförmige Tasse (H. ca. 4,9 cm, Dm. ca. 7,5 cm), schalenförmige Untertasse (H. ca. 2,7 cm, Dm. ca. 13,2 cm). Beide Teile mit breitem Korbflechtrelief und Goldrand. Beide Teile bunt bemalt mit heimischenVögeln auf Ästen, umgeben von Insekten. Teilweise große Insekten im Tasseninnern.

Goldränder teilweise berieben. Insgesammt neun Tassen vorhanden.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue,ligierte,bekrönte CC-Marke.

Malerei wohl von Jakob Höflich.

 

Vergl.: Flach, Malerei auf Ludwigsburger Porzellan, Regensburg 2005 ab S. 128

Id-Nr.: 18/025 ff | Preis:  260,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



 

Tasse mit Unterschale, Fulda 1780 

Konische Tasse (H. ca. 6,0 cm, Dm. ca. 6,1 cm), konische Untertasse (H. ca. 3,0cm, Dm. ca. 11,2 cm). Beide Teile mit breitem Perlschuppendekor, beidseitig gold gesäumt. Schauseite der Tasse mit antikisierendem Bisquitreliefporträt, umrahmt von Perlfries.

Porzellan, am Boden unterglasurblaue, bekrönte, ligierte, FF-Marke.

Vgl.: Katalog Vonderau-Museum, Fulda, Fulda 1994: S. 137, Tasse Typ 9 g, bzw. S. 160/61, Abb. 48, 50 (zum Dekor)

         KGM Frankfurt, 1983: S. 185, Nr. 303

Id-Nr.: 18/015 | Preis:  1.450,- € inkl. gesetzl. MwSt. / Differenzbesteuerung*



*Die angegebenen Preise unterliegen der Differenzbesteuerung, ein Ausweis der hierin enthaltenen Mehrwertsteuer ist nicht möglich.


Schreiber-kunsthandel

Tel. +49 621 444 330

Augusta-Anlage 30, D . 68165 Mannheim

e.w.s.art@t-online.de


Webseiten-Erstellung und Online-Marketing: VIPiBook Corp.